JUKEBOX GOLD ROCK´N ROLL & OLDIE RADIO

MyHitMusic! Radio

Wähle Deinen Stream HD oder SD

ny-Hit-Tablet-freiHD steht für 192Kbit MP3 in bester Qualität, für direkte WLAN Anbindung oder grosses High-Speedvolumen.

 

SD ist ein 48kbit AAC+ Stream für mobile myhit-handyAnwendungen. Ideal für Unterwegs oder wenn das High-Speedvolumen aufgebraucht ist. Trotz geringer Bandbreite steht durch ein optimiertes Verfahren eine gute Tonqualität zur Verfügung.

Die letzten 4 Tracks

Loading ...

Rock ‘n Roll, Petticoat & Flower Power

Hier hörst du die Ohrwürmer einer längst vergangenen Epoche. Schwerpunkt sind die 1950er und 1960er Jahre, das Zeitalter des Rock ‘n Roll. Elvis, Buddy Holly, Ray Charles oder auch die Beatles sind ständige Gäste. Aber auch die Flower Power Bewegung, der Hippie Sound, hat seine Spuren bei MyHitMusic Oldies hinterlassen. Eine Zeitreise in die Anfangsphase der Populären Musik, melodiös mir vielen Einflüssen des Rhythm ’n‘ Blues.

Studiohotline

WHATSAPP 0162-8588826

VOICEMAIL 05053-987188

Teile uns!

Lust auf mehr Musik...Check die anderen Kanäle!

DJ Events & Radioshows

Date Event
20.11. FELIX KRÖCHER RADIOSHOW – Techno mit besonderem Gefühl jeden Montag 20- 21 Uhr / Techno / OXID HOUSE
20.11. Stefano Noferini – Club Edition – DJ with Golden Touch jeden Montag 21 - 22 Uhr / House, Techno, Tech-House / OXID House
22.11. OMNIA – einer der interessantesten Newcomer in der Progressiv & Trance Szene jeden letzten Mittwoch des Monats, 20-21 Uhr / Trance, Progressive-House
22.11. DANCE50 – dazu tanzt ganz Deutschland
23.11. DJ Spin Ryder Progressive-House & Techno & US Charts Coast to Coast MIX 2016 Live jeden Donnerstag, 22-23 Uhr / House, Techno, Deep-House, Tech-House / ENOCORE DANCE

Rock ‘n Roll – das Gesellschaftsphänomen

freed1951 begann der Rochkn Roll seinen Siegeszug als der amerikanische Radio DJ Alan Freed die Textzeile „Rock, rock, rock everybody, roll, roll, roll everybody“ aus Bill Haleys Rock-a-Beatin-Boogie zum Slogan seiner Radio Show wählte. Dies schlug förmlich ein wie eine Bombe. Der Slogan und die Musik die er auflegte entsprachen dem Lebensgefühl de jungen Genration.  Rhythm and Blues, die Grundlage des Rock ‘n Rolls, war das musikalische Zauberwort mit dem er Kultstaus erreichte. Dieses bescherte  ihm allerdings nicht nur Freunde, denn dies förderte auch schwarze Künstler, die vielerorts stark angefeindet wurden. Zu Zeiten einer noch vielerorts aktiven Rassentrennung in den USA war das schon ziemlich revolutionär. Aber Freed war nicht unbedingt bodenständig, denn er ließ sich für die Musik die er auflegte von den Plattenfirmen und Künstlern bestechen und wurde 10 Jahre später dafür rechtskräftig verurteilt. Aber der Rock ‘n Roll war längst eingezogen in die teils biederen Stuben der amerikanischen Durchschnittsbürger. Es war auch ein Aufschrei der Jugend, gegen das bürgerliche Establishment. Der Film „Die Saat der Gewalt“ aus dem Jahre 1955, in dem es um Jugendkriminalität an Schulen ging, brachte mit dem Bill Haley-Song „ Rock around the Clock“ den weltweiten Durchbruch dieser Musikrichtung. Aber unter dem Druck der Öffentlichkeit und das staatliche Eingreifen begrenzte oder entfernte den Rock ’n’ Roll zunächst aus vielen US Medien. Ende der 1950er Jahre kam es förmlich zu einer Ächtung des Rock ‘n Roll da man ihn für die steigende Aggressivität und Gewalt in der Gesellschaft verantwortlich machen wollte.  Als Folge zogen sich Stars komplett aus dem Musikgeschäft zurück oder versuchten durch ein bürgerlich angepasstes Verhalten ihren kommerziellen Erfolg aufrecht zu erhalten. Little Richard war der Überzeugung, Rock ’n’ Roll wäre vom Teufel gemacht und wandte sich dem Studium der Theologie zu. Gene Vincent wanderte nach England aus. Der gleichzeitige Tod von Big Bopper, Buddy Holly und Richie Valens bei einem Flugzeugabsturz im Jahr 1959 sowie von Eddie Cochran 1960 leiteten das Ende des rebellischen Rock ’n’ Roll ein. Allerdings ließ die Wiederauferstehung des Rock ’n’ Roll nicht lange auf sich warten.  Anfang der 1960er Jahre kam er zurück mit der in England entstehenden Beatmusik.

Flower Power - die Hippie Ära

HippieDie Hippie Ära war eine gegenkulturelle Jugendbewegung, die in den 1960er Jahren in den USA entstand und sich an den Lebensstil der Hipster der 1950er Jahre orientierte. In Deutschland prägte der Begriff Blumenkind für diese Zeitepoche. Einige der ursprünglichen Hippies trugen ihre Kultur 1967 symbolisch zu Grabe, als die Hippiekultur mit dem Summer of Love von der Nischen- zur Massenkultur wurde. Denn mittlerweile waren die Hippies beinahe in der gesellschaftlichen Mitte angekommen, es war Hip ein Hippie zu sein. Der Höhepunkt dieser Bewegung war in den Jahren von 1965 bis 1971. Diese Ära prägte einen eigenen Sound, der mit Songs wie „San Francisco“ von Scott McKenzie oder den Animals mit „House oft he Rising Sun“ auch musikalische Klassiker schuf.